Yoga bedeutet für mich im gegenwärtigen Moment sein. Durch das Verbinden von Atmung und Bewegung kann ich mein Außen vergessen und ganz bei mir sein, mich neu entdecken und neu erfinden – und das bei jeder Yogapraxis – ein wundervolles Gefühl.

Meinen Yogateilnehmern möchte ich genau diese Unbeschwertheit im Moment vermitteln – ganz egal mit welchen Einschränkungen sie vielleicht leben müssen. Ich bin ein großer Fan von Hilfsmitteln. Blöcke, Gurte, Faszienbälle und Co. sind meine liebsten Kursbegleiter. Ich bin 400 UE ausgebildete Yogalehrerin und unterrichte Hatha-, Vinyasa- und Yin-Yoga. Jeder Stil hat für mich etwas ganz besonderes, weshalb ich es liebe alle Drei zu unterrichten. In meinen Kursen wirst du körperlich gefordert, kannst dich aber genauso auf geistige Entspannung freuen.